Weltmeisterschaft der Master 2019 in Mol

Der RC Kleinmachnow wurde von René Ristau (55-59) und Christopher Langer (50-54) bei der diesjährigen Cyclocross Weltmeisterschaft der Master in Mol vertreten. Die Wettbewerbe wurden am 29. und 30. November ausgetragen. Die Strecke war sehr schwer und sandig.

Streckenbesichtigung

Zunächst ging es am 30. November um 10:00 Uhr für Christopher auf die Strecke. 56 gemeldete Fahrer stürmten ins Gelände. Christopher fuhr ein prima Rennen und konnte es auf Platz 40 beenden.

Dann musste sich René für das Rennen vorbereiten. Zunächst wurde routinemäßig das Warmfahrprogramm angespult.

Dann ging es in Die Startaufstellung. René stand in dem Feld von 46 gemeldeten Fahrern in der ersten Reihe.

Um 15:00 Uhr erfolgte der Startschuss. Das Feld knallte ins Gelände. In der ersten Rennhälfte konnte sich René um den fünften Platz halten.

Doch vielleicht war die Form nicht so wie im Vorjahr und er musste in der zweiten Rennhälfte die Kräfte etwas schonen. Trotzdem erreichte René einen hervorragenden Platz 10 in dem starken Starterfeld.

Wir gratulieren euch beiden herzlich für den Mut, den Einsatz und die tollen Ergebnisse! Weiterhin geht unser Glückwunsch auch an Armin Raible für den Vizeweltmeistertitel und natürlich an den Freund und Teamkollegen KD Appelt für Platz 14!

Weiter so Jungs…!